Steinbrüche: Kobylí Hora

kobyli-hora Standort:
2 km nördlich von Prachatice – siehe Karte.
GPS, Loc: 49°1’23.578″N, 14°1’16.721″E

Transportmöglichkeiten
Achsentransport mit Lkws, Bahntransport – eigenes Anschlussgleis (Tageskapazität 1.300 Tonnen).

Rohstoff:
Granulit, grüngrau, akzessorisches Turmalin- und Biotitvorkommen.

Jahresproduktionskapazität:
600 Tsd. Tonnen

Technologische Ausstattung Steinbruch:
Drei Zerkleinerungsstufen: Enterder, DCJ (1.600×1.250), KDH 1.250, Svedala H3000, automatische Mischanlage zur Herstellung der Splittmischungen mit vorgegebener Körnungskurve (MZK).

Verwendung:
Gestampfte Asphaltschichten, geschliffene Schichten, Bettschichten, Unterschichten, Gussasphalt, Schichten mit hydraulischem Bindemittel, Schichten ohne Bindemittel, durchgegossene Schichten, eingepresste Schichten, Spritzmittel und Anstriche, emulsionsartige Schlickschichten, raumachender Schnee- und Eis-Straßenstreu, Stahlbeton, Vorspannbeton, Straßenbeläge aus Zementbeton.

Für Bahnoberbauten (Gleisbett) – Zeugnis der Tschechischen Bahn (ČD) für Fraktionen 32/63 (B I) und 0/32 (kv).

Als Bruchstein, Grundmauer-, Brückenpfeiler-, Stützwand- und Strebewand-Stein, Uferbefestigungs-Stein, Gabionwand-Stein.

 

Fotogalerie: